Griechische Rezepte

Griechische und kretische Rezepte

Ich möchte dir verschiedene, leckere, griechische Rezepte einmal näher vorstellen. Die Kreta Diät ist längst auf der ganzen Welt ein Begriff und auch hierzulande genießen wir gern den feinen Geschmack der Mittelmeerküche. Jedoch sind häufig nur wenige typisch griechische Gerichte bekannt, obwohl griechisch kochen eigentlich vor allem eines ist: vielfältig.

Souvlaki
Souvlaki sind Spieße mit Fleisch vom Grill (schmecken auch aus dem Backofen), die zu den bekanntesten Gerichten der griechischen Küche zählen ...
Tzatziki
Tzatziki ist ein Klassiker der kretischen und griechischen Küche. Der leckere Joghurt-Dip eignet sich als Vorspeise zu Brot oder Beilage zu Fleisch und anderen Gerichten ...

Griechische Rezepte vom Kreta Reiseguru

Griechische Gerichte

Typisch griechisches Essen besteht längst nicht nur aus Gyros, Souvlaki und Tzatziki. Die griechische Küche hat weitaus mehr zu bieten und zählt zu den gesündesten der Welt. Aber was macht griechische Rezepte zu so einer gesunden Kost und warum nehmen wir den Geschmack der kretischen und griechischen Gerichte als so lecker wahr?

In den 1950er Jahren reiste der US-amerikanische Ernährungswissenschaftler Dr. Ancel Benjamin Keys im Mittelmeerraum und stellte fest, dass die fettreiche Ernährungsweise der Griechen und Kreter kein Gesundheitsrisiko darstellt und stattdessen wesentlich weniger Herzerkrankungen festzustellen waren. Der Grund dafür liegt in der Art des Fettes. Während vor allem in unserer westlichen Wohlstandsgesellschaft tierische Fette (gesättigte Fettsäuren) als Nahrungsgrundlage genutzt werden, bediente sich die kretische Landbevölkerung an pflanzlichen Fetten (ungesättigte Fettsäuren), welche sie durch Olivenöl erhielt. Gerade in der Zeit nach dem Krieg beschränkte sich die Ernährung häufig auf Brot (und Gerstenzwieback), verschiedene Arten von Gemüse und Wildgemüse sowie Früchte. Diese Grundzutaten der griechischen Speisen bestimmen auch heute noch in Griechenland das Essen.

In Griechenland und auf Kreta kochen die Menschen ihre Speisen nach wie vor mit reichlich Olivenöl und dabei stehen längst nicht zu jeder Mahlzeit die typischen griechischen Gerichte auf dem Tisch, die wir aus dem griechischen Restaurant von nebenan kennen – auch wenn sich die Verhältnisse an Europa und die Welt angepasst haben. Während sich ursprünglich weitgehend fleischlos ernährt wurde, steht den meisten Griechen heute natürlich auch eine Vielzahl an tierischen Produkten zur Verfügung – auch, wenn die heißen und rauen Verhältnisse der Mittelmeerinseln das eigentlich nicht zulassen. Gerade weil unsere westliche Ernährung Einzug erhalten hat, sind mittlerweile ähnlich schlechte Blutwerte bei der ansässigen Bevölkerung festzustellen.

Wer essen will, ohne sich auf die Kochkunst zu verstehen, wird über die dargereichten Speisen kein sicheres Urteil fällen können.
Platon 428/427 – 348/347 v. Chr.

Griechisch kochen

Umso mehr macht es natürlich Sinn, sich einmal wieder mit den ursprünglichen griechischen Spezialitäten zu befassen und einmal original griechische Rezepte selber auszuprobieren. Die Vielfalt der kretischen und griechischen Speisen ist unerschöpflich und kaum in einem griechischen Kochbuch zusammenzufassen. Vor allem die variantenreichen Vorspeisen (Orektiká) mit den leckeren Appetithappen (Mezedes) sind auch hierzulande aus den Restaurants bekannt und beliebt. Die mediterranen Hauptspeisen bestehen aus viel frischem Gemüse, Fleisch, Fisch und aromatischem Käse sowie Knoblauch. Vor allem Oregano kann als griechisches „Nationalgewürz“ angesehen werden und darf bei kaum einem der Rezepte der griechischen Küche fehlen. Aber auch andere Kräuter wie Lorbeer, Petersilie, Dill und Minze sowie Zimt, Nelken, Anis und Piment gehören zu den typischen Gewürzen. Griechisch kochen bedeutet jedoch nicht unbedingt auch eine aufwendige Zubereitung. Essen griechisch zubereiten heißt: Frische, Vitaminreichtum, Simplizität und Vielfalt.

Griechische Kochrezepte basieren vor allem auf frischen Produkten, welche häufig im eigenen Garten angebaut werden. Die Zutaten werden im Zyklus der Jahreszeiten – je nach Erntezeit – eingesetzt und stets mit dem besten Olivenöl zubereitet. Brot, Wein und Wasser darf darüber hinaus auf keinem Tisch fehlen. Kretische Rezepte und griechische Rezepte unterscheiden sich in einigen Fällen voneinander. Jede einzelne Insel und auch das Festland hat seine eigenen Besonderheiten und Spezialitäten. Die Art der Zubereitung – vielfältig, frisch, abwechslungsreich – ist jedoch fast immer gleich. Gemüsegerichte, Fleischgerichte und Fischgerichte kommen überall in Griechenland vor. Vor allem abseits der klassischen Touristenpfade lässt sich das typisch griechische Essen finden.

Griechisches Kochbuch vom Kreta Reiseguru

Hier in meinem Kreta & Griechenland Kochbuch möchte ich dir original griechische Rezepte online vorstellen, welche für Griechenland und seine Inseln typisch sind. Auch möchte ich mit ausführlichen Anleitungen und Bildern in dir die Lust wecken, die Gerichte meiner griechischen Kochrezepte einmal selber auszuprobieren – kalí órexi (griechisch, Guten Appetit).

Was für ein einfaches und genügsames Ding das Glück doch ist: ein Glas Wein, eine geröstete Kastanie, ein winzig kleines Kohlenfeuer, der Klang des Meeres. Alles, was du brauchst, um das Glück im Hier und Jetzt zu erfahren, ist ein einfaches, genügsames Herz.
Nikos Kazantzakis 1883 – 1957

Go top