Agia Marina

Agia Marina auf Kreta

Zeige Karte

Agia Marina (häufig auch Aghia Marina, griechisch Αγία Μαρίνα) ist ein kleiner, aber beliebter Touristenort auf der griechischen Insel Kreta. Zahlreiche Hotels haben sich entlang des schönen Sandstrandes angesammelt. Dem Ort vorgelagert liegt die malerische, kleine Felseninsel Agii Theodori. Touristen, welche einen entspannten Urlaub mit Sonne, Strand und trotzdem griechischen Flair suchen, finden in Agia Marina ihren Urlaubsort.

In Agia Marina gibt es zahlreiche Unterkünfte. Auch alle weiteren wichtigen touristischen Einrichtungen sind vorhanden. Das an der Nordwestküste Kretas gelegene Dorf bietet Pauschalurlaubern die besten Voraussetzungen für eine gelungene Reise.

Am Tag lässt es sich gut am sandigen Strand entspannen, während abends die Tavernen und Restaurants entlang der Promenade einladen. Straßen-Cafés, Boutiquen und andere typische Geschäfte sorgen für abwechslungsreiche Stunden zwischen der Mittagshitze und dem vorhandenen Nachtleben in den Bars.

Agia Marina auf Kreta

Die Küstenorte Platanias, Agia Marina und Kato Stalos liegen im Bezirk Chania und gehen nahtlos ineinander über. Sie liegen nur unweit von Chania, einer der schönsten Städte Kretas, entfernt. Diese ist mit dem Bus oder Taxi einfach zu erreichen. Eine kleine „Bimmelbahn“ bietet Ausflüge in die Region an.

Unterkünfte und Hotels in Agia Marina

Bei einem Urlaub in Agia Marina stehen zahlreiche Unterkünfte zur Verfügung. Vor allem Pauschalurlauber finden eine große Auswahl an Hotels mit verschiedenen Verpflegungsarten vor. Im Hinterland gibt es mehrere Ferienwohnungen mit schönem Panoramameerblick.

Strand von Agia Marina

Der Strand von Agia Marina ist vielfältig. Er reicht von leicht-grobsandigen Gebieten bis hin zu feinsandigen Abschnitten und ist mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Alles ist innerhalb weniger Fußminuten erreichbar.

Auch, wenn der Strandabschnitt im Ortskern in den Sommermonaten recht voll ist, lässt sich hier bei bester Wasserqualität ein angenehmer Badeurlaub verbringen.

Neben Duschen und Umkleidekabinen steht auch die Möglichkeit für Wassersport zur Verfügung. Etwas außerhalb des Dorfes werden die Strände ruhiger.

Strand in Agia Marina

Gegenüber dem Strand, am Zentrum des Ortes, befindet sich die kleine Insel Agii Theodori (auch Theodorou, griechisch Άγιοι Θεόδωροι). Sie ist der Insel Kreta etwa einen Kilometer vorgelagert und verschafft Badeurlaubern in Agia Marina einen besonderen Ausblick.

Vorgelagerte Insel Agii Theodori

Auf der kleinen, vorgelagerten Felseninsel Agii Theodori finden sich unmittelbar vor Agia Marina Überreste einer venezianischen Festung. Diese stammen aus dem 16. Jahrhundert.

Einer Legende nach wurde eine Höhle der Insel von einem Ungeheuer bewohnt, welches Kreta verschlingen wollte. Doch Meeresgott Poseidon verwandelte das Monster in Stein. Die Höhle ist im westlichen Teil der Insel zu finden. Die heute unbewohnte Insel Agii Theodori ist ein Reservat für kretische Wildziegen, welche 1928 dort ausgesetzt wurden und darf nur einmal pro Jahr – zum Fest des heiligen Theodoros am 8. Juni – betreten werden.

Insel Agii Theodori (Theodorou) auf Kreta

Alter Ortskern von Agia Marina

Landeinwärts befindet sich auf einem Hügel der alte Ortskern von Agia Marina. Oberhalb der Durchgangsstraße (die Straße bei der Tankstelle nehmen) gibt es hübsche Tavernen. Der alte Dorfkern ist ruhiger, als die Strandpromenade und bietet einen tollen Blick auf das Meer.

Durchgangsstraße mit Tankstelle in Agia Marina auf Kreta
Go top