Ausgrabungsstätten auf Kreta

Der Antike auf der Spur:
Minoische Paläste und antike Ausgrabungsstätten auf Kreta

Bei dem Anblick der historischen Ausgrabungsstätten auf Kreta, welche von Palästen und ganzen historischen Städten geprägt sind, wird die Vergangenheit vor deinen Augen wieder lebendig.

Viele größere und kleinere Ausgrabungsstätten der Insel Kreta, teils ursprünglich gehalten und teils restauriert, zeugen von der jahrtausendealten Kultur, welche nicht nur für Historiker interessant ist. In den vergangenen Jahren wurden mehrere minoische Paläste von Archäologen freigelegt und zugänglich gemacht. Die minoische Kultur ist eine in der Bronzezeit entstandene, eigenständige Kultur Kretas. Ihren Namen erhielt sie mit Bezug zum mythischen König Minos, dem der Ruf eines gerechten Herrschers anhaftete.

Die unterschiedlichen Stätten aus minoischer Epoche sind über die ganze Insel verteilt. Die wohl berühmteste Ausgrabungsstätte der Insel Kreta ist der Palast von Knossos. Bei dieser archäologischen Ausgrabungsstätte handelt es sich um die Überreste eines einst fünfstöckigen minoischen Palastes von besonderer Pracht. Teile von Tempeln und Wohngebäuden sind restauriert worden, ebenso wie ein einzigartiges Mosaik, auf dem Delfine zu sehen sind.

Etwas kleiner sind die Anlagen und Ausgrabungsstätten von Festos, Zakros, Malia und Agia Triada. Auch bei diesen historischen Stätten handelt es sich um mehr als 3000 Jahre alte Ruinen von Palästen, Siedlungen und Tempeln aus minoischer Zeit. Als bedeutende Baudenkmäler der Frühgeschichte Griechenlands locken die über die Insel verteilten minoischen Palastanlagen auf Kreta jährlich unzählige Besucher an.

Sehenswert sind neben den größeren antiken Stätten auch kleinere Überreste und Ruinen, welche abseits der Touristenattraktionen faszinierende Einblicke in die Vergangenheit geben. Die Ruinen der antiken Städte Gournia und Palekastro erinnern bei einer Besichtigung an heutige Bergdörfer der griechischen Insel. Die Ausgrabungsstätten Kretas weisen zwar häufig höchstens schulterhohe Mauern auf, geben jedoch eindrucksvolle Hinweise auf längst vergangene Zeiten und tiefe Einblicke in die Geschichte von Griechenland.

Go top